Robin Ticciatis Pläne für 18/19

Während man vielerorts rot SIEHT hinsichtlich der Programmplanungen und entsprechender Abwesenheit roter Fäden darin, HÖRT das Deutsche Symphonieorchester (DSO) mit seinem neuen Chefdirigenten Robin Ticciati in der nächsten Saison rot. Und wer dazu das passende Accessoire benötigt, der findet dieses im Appel Store, denn dort TELEFONIERT man ab sofort für den guten Zweck rot.


Gewohnt hochprofessionell kam sie wieder daher, die Programmvorstellung des DSO. Dieses Mal in der Bertelsmann-Repräsentanz Berlin und mit einem ebenso hochcharmanten wie in seiner Präsentation packenden und überzeugenden Robin Ticciati. Seine Konzerte sollte man sich schon jetzt vormerken. Die anderen im Übrigen auch, wie Orchesterdirektor Alexander Steinbeis als Zusatz zu Recht bemerkte. Und die Zahlen stimmen auch - worüber sich Orchestermanager Sebastian König umso mehr freute. Also, alles in Butter und spritzig neu wie frisch poppendes Popcorn


Dieses wird aber auch in Zukunft allerhöchstens auf dem Titelblatt der Programmbroschüre 2018/19 verschüttet. In der Philharmonie wird es ein solches nicht geben - auch und vor allem nicht im Saal.





#dsoberlin #programm1819 #robinticciati #red #roterfaden #berlinhörtrot

4 Ansichten

    © 2020 Kultur Marketing Media PR